Radolfzell am Bodensee –

für entspannte Entdecker!

Eingebettet in einer der schönsten Landschaften Europas empfängt die Stadt Radolfzell als Kur- und Erholungsort ihre Gäste mit allem was das Herz begehrt – mit charmantem Flair, einer wunderschönen Altstadt und einem vielfältigen Angebot an Kultur, Sport und Wellness.

Neben einem kleinen Fischerdorf und dem Hof des Klosters Reichenau legte sich Bischof Radolf aus Verona 826 n. Chr. eine sogenannte „Zelle“ mit Kirche als Altersruhesitz an.

Wo „Radolfs Zelle“ einst stand, beeindruckt heute am Marktplatz das gotische Münster (erbaut 1436 – 1550). Gleich gegenüber steht das Rathaus und auf der anderen Seite des Marktplatzes lohnt sich ein Besuch des „Österreichischen Schlösschens“, einem Renaissancebau aus dem Jahr 1619, in dem heute die Stadtbibliothek untergebracht ist.

Radolfzell erhielt bereits im Jahr 1100 Markt- und 1267 Stadtrechte. Das älteste Viertel der Stadt, „der Griene Winkel“ mit Resten der Bauern- und Fischersiedlung, der alten Stadtmauer, dem Pulverturm und dem Höllturm, befindet sich im ehemaligen Stadtgraben und in der Seestraße.

Eindrucksvolle Zeugen der Stadtgeschichte und viele weitere mittelalterliche Häuser machen den Stadtbummel zu einer lebendigen Reise durch vergangene Jahrhunderte.

Die Stadt mit dem Slogan „See vital“ heißt Sie herzlich willkommen!